..

..

Donnerstag, 19. Januar 2012

Hortensie, Rose und Co

Bevor letzten Herbst die ersten Fröste in meinen Garten kamen hab ich mir noch schnell die Blüten ins Haus geholt und daraus Erinnerungen an den Sommer gemacht.

Der Kranz aus Hortensie und Rose hängt an einem alten Fensterladen im Schlafzimmer unterm Dach


Auf diesem Bild ist es ein Kranz aus dem Blütenstand der Jungfer im Grünen


Der aus Silbertaler fand in der Stube sein Plätzchen auch an einem Fensterladen.


Und den gabs dann noch für die Küche. 

Das sind überall im Haus verteilt stimmungsvolle Erinnerungen an letzten Sommer und ein froher Ausblick auf den nächsten. Bei so grauscheuseligem Wetter wie dieser Tage guck ich die gerne an und kann schon ein bissel von der nächsten Gartensaison träumen. Es is zwar noch lange hin, aber bis dahin vertu ich mir die Zeit mit stricken, häkeln, usw.

Kommentare:

Tinas kleine Seelenwärmer hat gesagt…

Schoen hast Du wieder dekoriert, da kann der naechste Sommer ja kommen:) Und den Winter ueberspringen wir gleich mal, vor allem mit dem Grauschelwetter von heute.


GLG

Deine Kristina

Berni hat gesagt…

Deine Kränze gefallen mir sehr und zeugen von einem prächtigen Garten!
Wie hast du die Hortensien in den Kranz gesteckt? Die sind auch schön dicht, gibt es da einen Trick? Den kenne ich nämlich definitiv noch nicht :o)!
Liebe Grüsse
Berni

Rosalies Träume hat gesagt…

Das Kranzbinden ist bei dieser Technik ganz einfach - ja wirklich. Kleine Blütensträusschen werden versetzt sehr dicht aneinander mit Blumendraht auf einen Strohkranz gebunden. Mit ein bischen Übung geht´s ganz leicht.
Nächtliche Grüße
Rosalie

Yvonne hat gesagt…

Wunderschöne Kränze sind das! Ich wollt ich könnte das auch so schön wie Du, aber ich hab leider zwei linke Hände dazu!
Ein wunderschönes WE,
und viele liebe Grüße
Yvonne

DerkleineKunstladen hat gesagt…

Hier auch nochmal : ♥ !