..

..

Dienstag, 24. April 2012

Nicht in MEINER Küche!!!

Das muß ich Euch erzählen. Heut Vormittag saß ich so gemütlich vorm Läppptop, hatte mir ein feines Tässchen Latte nebendran gestellt und war fröhlich am rumbloggen. 


Terrassentüre auf.... liebliches Gezwitscher von draußen...sonst nix....friedliche Stille. Dann kam Katerchen laut mauzend zur Tür herein und in sein Mauzen mischte sich ein klägliches Piepsen. Alles klar! 


Mitten in der Küche ließ er die süßeste kleine Maus der Saison laufen und wollt mit ihr sein Spielchen treiben. 


Ich bin ja der Katzennarr schlechthin und hab soooo viel Verständnis für alles mögliche Katzentheater. Aber das hier ging zu weit. Natur ist schön und gut, aber bitte draussen vor der Tür - in meiner Küche wird nicht gemordet! 
Mäuschen, gar nicht dumm, hatte sich inzwischen hinter der Schiebetür versteckt - ziemlich clever. Weder Katz noch ich kamen ran. 


Eine Weile sind wir alle drei durchs gesamte Erdgeschoss gedüst. Bei so einer Gelegenheit lernt man mal alle noch so verborgenen Winkel seines Hauses kennen. Schließlich sind Mäuschen in höchster Panik vornweg und Katz hinterdrein zur Terrassentür wieder rausgestürmt. Wie die Geschichte ausging, weiß nur er allein. Jetzt tut er so, als wüßte er von gaaaar nix. 


Ach ja, wenn ich grad so hier unten rumkrauche, mach ich schnell mal noch ein Bildchen von meiner neuen Fußbank. 


Beim Trödelhof hab ich sie erstanden, gleich noch angestrichen und aufgestellt. Das Blümchen klebt erstmal auf der frischen Farbe fest. 


Hhmmm....  ich hatt irgendwie mal wieder Hummeln ;-))

Ich wünsch Euch friedliche Mitbewohner
∙∙♥♥∙∙
Eure Rosalie

Kommentare:

stellaluma hat gesagt…

Liebe Rosalie,
ich musste schmunzeln...als ich dein Post gelesen habe. Herrlich ♥
Aber du bist nicht allein. Ähnliches ist mir gestern mit einem Vöglichen und meinem Hund passiert :o)
Doch ich weiß wie die Geschichte ausging.....das Vögelchen fand den Ausgang *lach*
LG Petra

Jule hat gesagt…

Herrlich! diese Maus hätte ich auch retten wollen. Komisch, wenn es eine fiese Ratte gewesen wäre wohl eher nicht...
Vielleicht aber war es in Wirklichkeit eine Muggla? Ich weiß ja nicht, wieviel platz du hast zwischen Fußboden und Estrich, zwischen der einen und der andren Wand...
danke fürs mitverfolgen lassen!
Ja, Katzen können soooo harmlos wirklen...
liebe JULE_GRÜßE

Rita hat gesagt…

Liebe Rosalie
eine herrliche Geschichte, die mir sehr bekannt vorkommt! Ich habe dann immer das Mäuschen gerettet - alles was der Wollknäuel ins Haus brachte (Vögel, Mäuse, blindschleichen) wurden von mir gerettet! Selber schuld - er kann ja draussen "morden"!
Hrzlichst Rita

Elna hat gesagt…

Yes these cats, they can find on this and the other * smile *. Lucky that the mouse could escape. Very cute stool you have and you'll have a nice evening.

Hugs
Elna

Lesende Frauen sind gefählich... hat gesagt…

Die letzte Maus, die eine der Katzen mitbrachte, flüchtete sich in das Hosenbein meiner Jüngsten. Ich habe sie schnell - ganz liebende Mutter- in den Garten geschubst, wo die Maus dankbar entfleuchte.

herzkram hat gesagt…

Liebe Rosali,
das ist mir zum Glück bisher erspart geblieben. Eine tote Maus hat mir Lotte, obwohl Jack Russell und keine Katze schon mal mitgebracht.:-)
Das Bänkchen ist wunderhübsch.
LG
Sissi

Livs House No 5 hat gesagt…

... *breitgrins* ...

Und ganz liebe lachende Grüße sende!
Herzlichst, Gisa

Efeuwald hat gesagt…

Oje... ich hätte quietschend auf Deinem Küchentisch gesessen - Mäuse ( auch so süße ) gehen bei mir gar nicht!!! Bewundere Deine Nerven, liebe Rosalie!!! Tolle Höckerchen! Liebe Grüße
Ulla

Rostrose hat gesagt…

Ojoj - solche Krimis kenn ich von unserer Nina-Katze auch ;o) (Maxwell ist dafür zum Glück zu faul!) Unsere Tochter hat sogar schon mal zwei von Nina lebend gebrachte Mäusejunge aufgepäppelt, aber leider nur eines durchgebracht (und dann wieder in die Freiheit entlassen aber im Wald, nicht in der Nähe unserer Katzen ;o))
Alles Liebe, Traude

Chris hat gesagt…

Ein lustiges Betthupfler die Geschichte. "Grins"

Einen schönen Abend noch,
ganz liebe Grüsse

Chris

It's me hat gesagt…

What a sweet mouse.....so cute in your kitchen...whahahahhaahah...i saw a little mouse outside our terras a few weeks ago...eating the bird food......o no !! that was not for a mouse !!.....love from me...xxx..

Emma hat gesagt…

Hallo Rosalie,
das arme Mäuschen. Ein Glück das es wieder nach draußen fand. Das wäre eine Jagd geworden wenn es sich in der Wohnung versteckt hätte.
Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

Nachtgewaechs hat gesagt…

Liebe Rosalie,
ich habe Deinen Kommentar bei den Häkelfreunden jetzt erst gelesen.

Die Mäusegeschichte kommt mir so bekannt vor ;D Unsere Katzen bringen auch oft "Geschenke", vor allem Julchen. Einmal ließ sie eine junge Ratte in der Küche frei, die ins nächste Zimmer lief und wir haben das Zimmer bestimmt eine Stunde lang auf den Kopf gestellt. Zu guter letzt war sie unter dem Kühlschrank. Den haben wir dann mit Hindernissen umbaut und sie lebend gefangen. Die Katzen immer mittendrin. Ich war froh, dass wir sie in die Freiheit entlassen konnten und nicht die Falle einsetzen mußten, die wir zwischendurch besorgt hatten. Die steht jetzt unbenutzt in der Garage

magenta ♥rot hat gesagt…

Liebe Rosalie,
bei mir waren es schon Mäuse ,Spatzen,....
Aber langsam werden meine Kater zu alt dazu,und liegen lieber gemütlich irgendwo rum.
Ich weiß es gehört zu der Natur dazu ,aber ich könnte micch nie damit abfinden.
LG Maike

Diana hat gesagt…

Hallo du Liebe,
ich mag ja Mäuse,aber nuuuuuuur draußen!(lach) Na ,das war ja eine Aufregung !!!!Gut,dass sie den Weg wieder raus gefunden hat!Ja und weiter wissen wir ja nisch,ob und überhaupt
Das tolle Fußbänkchen sieht sehr schön aus.
Gaaanz liebe Grüße ,
Diana

Sylvia hat gesagt…

Hallo liebe Rosalie,

was für eine nette Geschichte! Nur gut das das süße Mäuschen wieder nach draußen gehuscht ist und jetzt ganz ganz sicher ihr Glück im Garten sucht!

Die Fußbank ist ja oberschön! Da hast du ja wirklich ein tolles Schnäppchen gefunden!

Schick dir ganz viele liebe Grüße - Sylvia

Nana hat gesagt…

Eine schöne Geschichte und wir haben auch so ein weiß/rotes Exemplar hier, aber ich wünsche jeder Maus, sie möge davon kommen. Der Katzenmord ist zu grausam.

Nana

. hat gesagt…

Das kenn ich gut.

Im Sommer haben wir sonst immer das Schlafzimmerfenster auf - jetzt aber nicht mehr. Unser Don Camillo hat immer die lebendigen Mäuschen mit ins Wohnzimmer geschleppt.

Mitten in der Nacht ging es dann auch für uns auf Mäusejagd - eine Katastrophe!!!

Schlimm ist es, wenn man die Maus nicht mehr findet :-(