..

..

Freitag, 1. März 2013

Emils gute Vorsätze

Sieht Emil nicht so lieb aus ... kein Wässerchen kann er trüben .... ein schnurriges Schmusekätzchen ....


 ... und ach, wie er so brav dasitzt ♥


.... nein, wie lieblich ...



Nun ja... soweit der Schein. Nicht das ich mich beklagen will, nein gar nicht. Emil ist mein Oberschätzchen, aber eben ein Coonie mit all seinen Narrheiten. Die Tunichtgut-Liste da unten stammt aus nur wenigen Wochen des Zusammenlebens mit ihm. Ich war ja vorgewarnt und hab seine guten Vorsätze mit einem Augenzwinkern quittiert. Hier ein kleiner Auszug: 

...
Ich will nie wieder auf der Tastatur herumlaufen, wenn mein Mensch wichtige emiognaioerp ga3gi4 taija3tg aa35 a
... 
Ich will nie wieder in vollem Galopp übers Parkett stürmen, den Bremsweg vor der Treppe falsch berechnen und dann kopfüber die Wendeltreppe runterstürzen. Meine Menschen sehen dann so ganz blass aus und ich finde, das steht ihnen gar nicht gut.
...
Ich will mich abends beim duschen beeilen, sonst wird die Wasserrechnung zu hoch und es ist nicht mehr genug Geld für gutes Futter da.
...
Die kleinen weißen Kügelchen aufm Nachtschrank sind keine Katzenleckerlies sondern der Menschen homöopathische Medizin - (kann doch kein Kater wissen, wenns ihm nicht gesagt wird - gaaaanzunschuldigguck)
...
Ich will nie wieder den ganzen Tag stinkig gegenüber meinem Menschen sein und um 02:00 morgens seine Nase küssen um ihm zu sagen, dass ich ihm vergeben habe
und er mich jetzt streicheln kann 
(soooooooo süß)
...
Ich versuche auch nicht wieder eine brennende Kerze zu küssen, der Gestank meiner verbrannten Barthaare ist erbärmlich.
... 
Und ich gelobe keine Handschuhe, Socken, Schachfiguren, Wollknäule und andere Spielzeuge meiner Menschen mehr zu verschleppen.
...
Uuuuuund, ... jetzt kommts: Ich will mich wirklich nie wieder  zu weit aus dem Dachfenster lehnen, herauspurzeln, wie verrückt auf den Dachschindeln scharren und herzerbarmend um mein Leben schreien. Meine Menschen konnten mich gerade so wieder heraufziehen. Ein Kommissarin-Lund-Krimi ist der reinste Kinderkram dagegen.

Ufff... ganz schön anstrengend so ein Katerleben! Die Liste kann Findus eigentlich gleich mit unterschreiben, der ist keinen Deut frommer!


Nun, wir werden sehen. Aber ich glaube, mancher gute Vorsatz bleibt ein guter Vorsatz und das ist dann auch in Ordnung.



In diesem Sinne wünsch ich Euch viel Vergnügen mit Euren tierischen Mitbewohnern ;-))


Alles Liebe

 ∙∙♥♥∙∙
Eure Rosalie

Kommentare:

♣ Jaylyn ♣ hat gesagt…

Hallo,
ich habe mich heute auf Deinem Blog umgesehen, tolle Sachen werkelst Du, ich komme gern wieder

LG Jaylyn

tatjana hat gesagt…

Liebe Rosalie,
ein ganz süßer Katzenpost mit voll niedlichen Fotos, aber ganz ehrlich, der Emil klingt viel viel anständiger als den Emil den wir hier haben, er ist ja auch noch jung, da ist das alles normal, ich schlage dir mal für zwei Wochen ein Emil-Tauschgeschäft vor, kleinen süßen Emil-Maine Coon gegen großen tauben und völlig narrischen weißen Emil.....
Ich wünsch dir ein schönes Wochenende alles Liebe von Tatjana

schöngeist for two hat gesagt…

liebe Rosalie
was für ein goldige Story über deine zwei Katzenmitbewohner!
Was du alles erlebst da musste ich schmunzeln, staunen, grinsen!
Langweilig wird es bestimmt nicht!
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

Lieben Gruss Elke

Haus Nummer 5 hat gesagt…

Hihi - tut mir jetzt sehr leid, dass ich doch schmunzel muss! ;-))))

Das klingt so allerliebst, aber ich kann mir schon vorstellen, das es in *real live* nicht so prickelnd ist, wenn man den Katerich die Streppe hinieden stürzen sieht :-(.

Aber lieb sind'se doch, näch?
Jedenfalls die Tierchen auf deinen Bilder!!!

Als wir vor "jahrhunderten" mal eine kranke, geschlagene Katze aufnahmen, saß sie ganz still und friedlich in ihrem Körbchen (wir beachteten nicht, dass ihre geprellten Knochen schmerzten und sie der Unbeweglichkeit verdonnerten ...) - als alles geheilt war an ihr (sie war noch ziemnlich jung), kam der Schalk zum vorschein.

Weißte wie schön eine Mieze oben auf der Tannenbaumspitze aussieht? ;-)?

Ich wünsch dir ein frohes WE mit all deinen lieben Hausgenossen groß und klein, Tier und Mensch.

<3lichst, Gisa

Kreativmomente hat gesagt…

Griaß Di Rosalie,

ach wie süß Deine beiden Rabauken....
Und denk Dir nix..... ohne die vielen Abenteuer wär so ein Katzenleben doch viel zu langweilig..... ;o)
Aber lustig ist es!!!!

Hab einen schönen Tag!
Liebe Grüße
Christine

Claudia hat gesagt…

Liebe Rosalie,
was für ein herrlicher Post über Deine beiden Lieblinge!
Die guten Vorsätze haben mich auch zum schmunzeln gebracht :O)
Die beiden werden sich sicherlich dran halten ...............so gut es eben geht *schmunzel*
Ich wünsch Dir einen schönen Start ins Wochenende!
♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

Berni hat gesagt…

Ja da ist was los ums und im Haus ;o), dabei sieht das Kissen so gemütlich aus!
Liebe Grüsse
Berni

Stephie hat gesagt…

Hallo Rosalie,
lach mich schlapp. Unser Lucius ist auch im ersten Stock aus dem Dachfenster gefallen aber leider auf der Terrasse auf dem Tisch gelandet. Durch die Treppe ist er auch schon durchgeflutscht. Wünsche Dir weiterhin viel Spaß mit den Beiden, ihnen fällt bestimmt bald etwas Neues ein.
Liebe Grüße
Stephie

Qunst und Qrempel hat gesagt…

Wirklich süß liebe Rosalie.
Ach sonst das Leben doch stiiiiiinklangweilig, oder ?
Schönes Wochenende
wünscht dir Susa

Zuckerzahn hat gesagt…

Liebe Rosalie,

ich liebe Katzen und Katzengeschichten.
Hab deine Zeilen gerade mit meinem großen Kind (krank zuhause )gelesen ...wir hätten so gern eine Mietz,leider haben meine Kids ne Allergie...nun ja da schauen wir uns deine Bilder an...das gibt auch ein tollen Katzenspaß.

LG Jutta :-)

Jule hat gesagt…

Ach ja, Katzen sind eben auch nur Menschen...
jetzt habt ihr 4 Kinder im Haus...
aber der Emil ist eine umwerfende Schönheit, meine Güte, ich schmelze jedes Mal, wenn ich die Fotos sehe und freu mich schon, ihn mal in echt zu sehen... und zu streicheln.
liebe Grüße, ich ruf nachher mal an...
JULE

Tanja hat gesagt…

Liebe Rosalie,

mit einem breiten Lächeln schreibe ich diesen Kommentar. Herrlich!! Meine Morly (europäische Kurzhaar) könnte das glatt auch unterschreiben.
Lg, Tanja

mueppi hat gesagt…

Deine Geschichte liest sich super und irgenwie kommt sie mir doch so bekannt vor, liebe Rosalie!? lach
Wir Katzenfans kennen zum Glück keine Langeweile und Einsamkeit!!
Ich wünsche Dir und Deinen Samtpfoten ein wunderschönes Wochenende!
LG Gisela

Cattinka hat gesagt…

echt witzig... und wie wahr!
LG
KATRIN W.

Tinas kleine Seelenwärmer hat gesagt…

Hach meine Liebe, mein Schmunzeln im Gesicht wurde von Absatz zu Absatz immer breiter. So goldig beschrieben aber sicherlich auch mit viel Herzklopfen und Bangen verbunden. Nun wird es endlich Zei,t den neuen Herrn des Hauses persoenlich kennenzulernen. Schoen das Du gestern da warst.


Liebe Sofa gruesse

Deine Kristina

Sabrina hat gesagt…

Wir haben auch einen Coon der deine Liste, bis auf die Dachfenster und Wendeltreppensache (haben wir beides nicht) voll und ganz unterschreiben kann. Uns hatte niemand vorgewarnt, ich würde ihn aber für nix in der Welt hergeben.
LG Sabrina

Anna hat gesagt…

Beautiful cats !!!!
Have a fun weekend.
Hug
Anna

Freu-Zeit hat gesagt…

Herrlich...☺ Ja, so ist das mit den guten Vorsätzen...! Unser Findus hat sich schon mit 6 Wochen vom Dach gestürzt, genau die Arme meines Mannes. Wenn das keine Liebe ist ☺

Viel Spaß mit deinen beiden Rackern und einen hoffnungsvollen März-Anfang wünscht dir Doro

maschenzucker hat gesagt…

*lach* Das hast du schön beschrieben! Die nächtliche Kuss-Aktion kommt mir von meiner früheren Katze noch bekannt vor :O) Kindern sehr ähnlich ;O) lg, Raphaele

Nely hat gesagt…

Ohhh so,so schon post liebe Rosalie,
Viele kiss fur deine Katze,
Ich wunsch dir ein schones Wochenende,

LG
Nely

kleine blaue Welt hat gesagt…

Liebe Rosalie,
deine beiden hübschen Kater haben es ja faustdick hinter den Ohren :)
Meine Eltern haben auch einen jungen roten Kater,vor dem ist auch nichts sicher und er hat nur Unfug im Kopf.
Sei lieb gegrüßt,
Kristin

Ida - Garten-Keramik hat gesagt…

Hach allerliebste Rosalie, was für ein herrlicher Post. Ich könnte noch ein paar Ziffern beifügen bzw. der Miro und der Nero und beide könnten unterschreiben!
Und die Fotos, zuckersüss!
Hab ein schönes WE.
Herzlichst
Ida

ruth..chen;-)) hat gesagt…

meine liebe rosalie....sooooooo reizend ist dein katzenpost....und was lese ich zwischen den zeilen....jaaaaaaaa, eure liebe zu ihnen....
ein sonniges frühlingswochenende wünsche ich dir...
liebgrüssle
ruth..chen;-))

Luna und Luzie hat gesagt…

Oh wie süß ♥

Total niedliche Bilder. Sie erinnern mich sehr an meine Luna. Ja, ja Coonies können echt anstrengend sein. Bei uns ist es richtig ruhig im Haus seit Luna im Januar gestorben ist und nur noch "normale" Hauskatzen hier wohnen.
Trotzdem vermisse ich sie sehr.

Wünsche allen 2 und 4 beinigen Bewohnern ein schönes Wochenende.

♥liche Grüße
Stefanie

Krönchen hat gesagt…

Liebe Rosalie,
ganz zauberhaft!
Und ich weiß nicht was du hast...die beiden sehen soooo unschuldig aus, sie können doch unmöglich ein Wässerchen trrüben...
;o)
Herzlichst
Claudia

Lavendelhaus hat gesagt…

Dein Kater will doch einfach nur alles ausprobieren, was es so in der Menschenwelt gibt. Und da ist bestimmt noch eine Menge zu erkunden.
Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag
Bianca

Kerstin hat gesagt…

Liebe Rosalie,

ja, so sans die Buben, immer ein bisschen neugierig und auf Quatsch aus, so kenne ich das auch. Ein richtig süßer Katzenpost mit tollen Fotos.

Herzliche Grüße und eine gute Woche

Kerstin

artemanoCReativ hat gesagt…

Das machen die doch alles bloss, damit es Euch nicht langweilig wird :o) Unser Bingo purzelt neuerdings auch morgens immer wieder die Treppe runter :oI Aber bei dem hat das wohl mit seinem Alter schon was zu tun. So sperren wir abends oben die Treppe ab und morgens gehen wir erst mal durch die Zimmer spazieren, damit die Muskeln warm werden, bevor's die Treppe runtergeht - und uns bleibt das Herz vor Schreck nicht mehr so oft stehen.

Und Deine Decke von oben ist ja wohl die Wucht - was für ein Vorhaben! Was für ein Ehrgeiz - beneidenswert!

Mil besitos, Du Liebe, Christl

P.S. ... und Dein Findus sieht jetzt aus wie unser Tiger, der uns vor 20 Jahren adoptiert hatte und dann eines Tages spurlos verschwunden war ...