..

..

Donnerstag, 22. Januar 2015

Viel gelernt

Wenn ich an meine Schulzeit zurückdenke, fällt mir ein, dass Fächer wie Mathe, Deutsch, Kunst oder Bio so ziemliche Selbstläufer waren und mir viel Spass gemacht hatten. Aber Chemie, gääähn .... das wollte einfach nicht zu mir passen und dementsprechend schwer hab ich mich damit getan. Wenn mir doch nur mal einer gesagt hätte, dass so ein schönes Hobby wie Naturseifen sieden auch ganz viel Chemie ist ..... 



Nun ja, ich bin also auf den Geschmack gekommen. Mit ziemlich viel Ehrfurcht vor den Elementen hab ich mein erstes Seifchen gesiedet. Eins mit Schafmilch und Ringelblume und weiteren sehr wohltuenden Zutaten sollte es sein.
In der Aufregung hatte ich dann doch das Rezept etwas verlegt und nicht mehr gewußt, wieviel Ringelblumen da jetzt nun genau hinein gehören. Es sind eindeutig zu viele gewesen, aber dem Ergebnis scheint´s keinen Abbruch zu tun. Ich hab das erste Stück schon ein wenig voreilig angewaschen und ja, .... es fühlt sich wunderbar an, freu!



Während die Seifen nun noch ein wenig reifen, probier ich mich an netten Verpackungen. Wenn ich so ein feines Seifchen verschenke, soll es schließlich auch standesgemäß daherkommen.




Es gibt nicht wenige Rezepte und auch einige Techniken die mich sehr interessieren. Ich lese und probiere dies und das und hab schon einige Oooh´s und Aaah´s getan. Einiges wartet nun noch auf Umsetzung. Ich bin gespannt darauf und zeigs Euch wie immer hier.



Habt es gut!

Rosalie





Kommentare:

Ida - Garten-Keramik hat gesagt…

Guten Morgen meine liebste Rosalie
Also ich gestehe, ich hab grad gedacht, was denn das für ein feiner Kuchen wohl sein wird, den da uns die liebste Rosalie zeigt. Hihi, deine Seifchen sehen sooo hübsch, ja sie sehen richtiggehend zum Dreinbeissen aus ;-) Und mit der tollen Verpackung ein wundertolles Geschenk.
Ganz liebe Grüsse und weiterhin viel Spass bei deinem neuen Hobby.

Ida

tatjana hat gesagt…

Guten Morgen liebste Rosalie,
ich dachte auch beim ersten Foto das ist ein leckerer Kuchen mit Lavendel obendrauf ich arbeite ja gerne in der Küche mit Lavendel, nein es ist Seife so hübsch, aber liegt vermutlich an der Diät das ich überall was zu Essen sehe ;-).
Die Verpackung ist auch toll, ich hab dir eine Mail geschrieben aber deine Adresse stimmt anscheinend nimmer,die Mail kam zurück, leider.
Ich wollte dir schreiben das ich im ersten Buchladen leider nimmer fündig geworden bin mit der Karte, aber es gibt noch einen zweiten, da werde ich die Tage auch noch mal nach der Karte schauen, ich hab dich nicht vergessen gell.
Alles Liebe von Tatjana und einen schönen Tag

Claudia hat gesagt…

Liebe Rosalie,
Dein erstes Seifchen sit so schön geworden, und die perfekte und wundeschöne Verpackung hast Du auch gleich dazu gemacht. Wunderschön!
Ich wünsche Dir einen schönen und zufriedenen Tag!
♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

Steinhäuschen hat gesagt…

Hallo liebe Rosalie,
Die hast Du aber fein hingekriegt, so schön wenn man Neues ausprobiert gell!!! Hab noch viel Freude beim "Seifen sieden" und sei ganz herzlich gegrüßt. Bis bald Barbara

Lesende Frauen sind gefährlich... hat gesagt…

Hurra, da ist sie! Eine Schöne ist es geworden, herzlichen Glückwunsch.
Ja, das Sieden macht Spaß, aber auch das Ergebnis ist so schön in der Benutzung.
Dass Chemie ein häufig ungeliebtes Fach ist, ist eigentlich schade, ist doch fast alles Chemie um uns herum (ich sage nur: Majonäse herstellen). Bis zur Herstellung von Wein aus Rosinen - ja , wir durften probieren- fand ich es noch gut, nur was danach kam, blieb mir ein Buch mit sieben Siegeln.
Lieben Gruß,
Susanne

papierelle hat gesagt…

Oh man, da erinnerst Du mich an was .. Chemie!! Vieles ging in der Schule von allein, manches hat man sich erarbeitet und dann auch begriffen, aber Chemie ... bis heute keinen blassen Schimmer. Hatte bei mir immer mehr was von Rätsel raten, wenn die Formeln umgestellt werden sollten ..*lach*.
Seife, so was feines. Ich liebe Seifenstücken sehr, am liebsten habe ich kleinere, dann kann ich öfters wechseln (und den Duft stell' ich mir jetzt einfach vor!!).
LG Gundi

Berni hat gesagt…

Ohhh, toll deine Seife und die Verpackung ist super. Da fühlt deine Seife sicher sehr wohl und freut sich schon, verschenkt zu werden.
Seifensieden tönt super spannend und bei mir ist in Chemie und Physik auch erst mit dem Lernen der Kinder der Knopf aufgegangen.
Liebe Grüsse
Berni

Brigitte hat gesagt…

Hallo Rosalie,
da hast Du uns aber den Mund wässrig gemacht..dachte auch: oh, ein schönes Kuchenrezept.
Gratuliere aber auch gern zu dieser tollen Seife. Ich kaufe schon seit zwei Jahren nur noch die Naturseife von einer kleinen Manufaktur im Nachbarort. Nichts aus dem Laden kommt mehr ins Bad, da hast Du ein schönes Hobby entdeckt.
Ich kann Dir mal schreiben, was in den Seifen so drin ist, kannst ja mal experimentieren.

Liebe Grüße
Brigitte

Janine B hat gesagt…

Liebe Rosalie,
die Seife sieht toll aus...hab erst gedacht, du hättest Kuchen gebacken... :) ...bin schon auf deinen nächsten Versuch gespannt...
Ganz liebe Grüße
Janine

BJ Monitas hat gesagt…

ich gestehe mein erster Gedanke war auch "lecker Kuchen!!!" auf Seife wäre ich im Leben nicht gekommen. Gerne reihe ich mich in die Gruppe der Begeisterten ein und sage JA, deine Erstlingswerke sind absolut gelungen und mit der Verpackung werden sie unschlagbar sein. Übrigens war ich als Schülerin irgendwie anders gestrickt. Deu, Math und Engl. ging so, mein Herz brannte für Bio, Physik, Chemie, Erdkunde und Kunst. Herzlichst bjmonitas

Freu-Zeit hat gesagt…

Ich mag selbst gesiedete Seifen total gern! Und schiele schon wirklich etwas neidisch auf deine Seife. Ein Genuss ist ihre Benutzung sicher in jedem Fall. Ich bin schon gespannt auf deine weiteren Experimente!
Liebe Grüße von Doro

Inselprinzessin hat gesagt…

Oh wie schade, dass ich nicht einfach in meinen Computer greifen kann, und mir eine Deiner leuchtenden Seifen herausholen kann. Ich würde sie ja so gerne ausprobieren, so sehr lachen sie mich an und so schön müssen sie wohl auch duften.
Was für ein schönes Hobby. Und schöne Verpackungen auszudenken und in die Tat umzusetzen, macht sicherlich ebenso viel Freude wie das Sieden der Seifen, nicht wahr?
Hast Du mal auf die Homepage der Seifenmanufaktur auf Sylt von meiner Bekannten geschaut? Vielleicht bekommst Du dort noch ein paar Anregungen .....
Alles Liebe von Anja

radattel hat gesagt…

...auf den Geschmack gekommen? hast Du geschrieben - muß ich mir Sorgen machen? ...ach nein, Rosalie, im Gegenteil...das Seifensieden passt ganz wunderbar hierher ...ich kann mich auch gar nicht satt sehen an selbstgesiedeten Seifen...und riechen, aber das ist mit Computer ja doch etwas schwierig. Jedoch meine Phantasie stellt sich schon genau vor, wie es riechen könnte!...
deinen letzten Post hab ich irgendwie übersehen, aber jetzt staune ich wiedermal um so mehr über Deine Strickkünste!
...hab gute Tage, deine Marit

Kerstin hat gesagt…

Liebe Rosalie,

hihi,ja, mir ging es auch so. Im ersten Moment dachte ich Du hast leckeren Kuchen gebacken. So eine feine Seife ist ein wunderbares Geschenk. Ich habe auch letztes Jahr von einer lieben Bloggerin Rosenseife bekommen. Die fühlt sich wirklich toll an auf der Haut. Ich bin gespannt was Du noch alles ausprobieren wirst.

Herzliche Grüße
Kerstin

Heike Kuechler hat gesagt…

Liebe Rosalie,
zuerst fragte ich mich, wovon du nur redest? Dann stellte ich fest, dass der lecker aussehende Kuchen in Wirklichkeit feinste Seife ist. Bin ich blöd?!
Sieht auf jeden Fall toll aus, besonders die Verpackung.
Bei uns in Winterberg ist es tüchtig kalt und ich könnte jetzt gut deine Handschuhe aus dem letzten Post gebrauchen. Die gefallen mir soooo gut! Sag mal, halten die richtig warm? Ich hab nämlich so ein merkwürdiges Syndrom, bei dem mir immer die Finger bei Kälte leichenmäßig absterben. Fingerhandschuhe gehen gar nicht. Meinst du, ich könnte mir deine mal nachstricken?
Herzlichste Grüße, deine Heike

Mein Fachwerkhäuschen hat gesagt…

Liebe Rosalie,
wie toll ist das denn?? Die Seife sieht wunderbar aus und die Verpackung dazu.....Hammer!!
Viele liebe Grüße, Anke

Heike hat gesagt…

Hallo Rosalie,
ich habe deinen Blog gerade entdeckt und werde ihn mit auf meinen blog nehmen.
Selbstgemachte Seifen finde ich hhhmmmmmmm!
LG Heike

Puschkalina hat gesagt…

Moin moin liebe Rosalie, ich konnte den Duft der Seife fast riechen:-) Aussehen tun sie wirklich klasse, die Ringelblumenseifenstücke. Ich habe auch noch selbstgemachte Seife, ne, nicht von mir. Die muss ich mal probieren. Sie liegt schon ein Jahr im Schrank. Auf die nächsten Seifenstückchen bin ich schon gespannt, gglg Puschi♥

LiSa hat gesagt…

Hallo Rosalie!
Ich habe gerade deine erste Seife bewundert und finde, dass sie wunderschön geworden ist. Auch die Verpackung kann sich sehen lassen.
Eins kann ich dir versprechen, wenn dich der Seifenvirus erst einmal erwischt hat, werden bald ganz viele weitere folgen. Ich bin gespannt :)
LG

billasseifen.com hat gesagt…

Hut ab!!! Das ist Deine 1. Seife? Meine sah anders aus,wesentlich anders,aber das hier... Leckerer Kuchen :-) viel Spass,bei Deiner nächsten...
LG
Sibylle

sigisart hat gesagt…

Liebe Rosalie,
das sieht sehr appetitlich aus, was du da ausprobiert hast. Ich hab mich auch schon mal angefangen damit zu beschäftigen, bin aber über die Planungsphase nicht hinausgekommen, aus Zeitgründen...Aber wenn ich deine sehr hübschen Ergebnisse sehe, krieg ich wieder Lust.
L.G.
sigisart