..

..

Samstag, 23. April 2016

Einfach mal NICHTS tun ...


Die Frühstückszeit an diesem Wochenende genießen wir ganz besonders. Zum einen macht das nasskaltgraue Wetter jeglichen Tatendrang in Richtung Gartenarbeit schon im Ansatz kurz und klein und zum anderen haben wir mal NICHTS vor. Gar nichts - außer Herrn Kater verwöhnen und uns auch. Wie herrlich!



Emil genießt schon in vollen Zügen die Lesestunde nach dem Frühstück. Meist wird eigentlich nicht viel mit Lesen, weil er kaum, dass die Zeitung aufgeschlagen ist, auch schon mitten drin sitzt und das auch noch für die natürlichste Sache der Welt hält.
 



Zu einem ausgiebigen Frühstück gehören auf jeden Fall knackige Brötchen. Hier die Baguette-Brötchen nach einem Rezept vom Lutz. Die werden abends fix und fertig vorbereitet und müssen morgens nur noch den heißen Ofen besuchen ... Der heizt vor, während im Hause alles noch schläft -  sehr praktisch!



Krachende Kruste, weiche, aromatische Krume und den rechten Biss bringen diese Teilchen mit, die ich oft backe.
Zum Rezept gehts *hier* entlang. 



Um die Hitze des Ofens zu nutzen und die Familie auch später noch mit Selbstgebackenem zu verwöhnen, werden nach den Brötchen immer noch zwei Brote gebacken. Ebenfalls am Abend zuvor vorbereitet, wechseln sie morgens nur noch von den Gärkörbchen in den Ofen.


Knirpsenbrot *klick*

So organisiere ich mir das Backen meistens alltagstauglich und hab ein entspanntes Wochenende.



Rosalie






Kommentare:

Andrea Karminrot hat gesagt…

Euer Kater wäre der passende Freund für unsere Prinzessin. Genießer...
Die Brötchen und Brote sehen lecker aus. Da will man gleich hinein beißen.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende
Andrea

LiSa hat gesagt…

Euer Kater ist wunderschön und man sieht ihm an, wie gut es ihm geht und wie entspannt er ist.
Deine Brotbackkunst bewundere ich übrigens sehr. Meine sind leider letztes Jahr in den Kinderschuhen stecken geblieben ;).
Glg und einen schönen Sonntag
LiSa

tatjana hat gesagt…

Liebe Rosalie,
wie schön euer Kater ist, bei dem Namen gibt es mir immer einen Stich ins Herz, ich glaub du verstehst gut was ich meine.
Er ist so wunderhübsch, gib ihm ein dickes Busserl von mir.
Sehr schön hast du gebacken, ich hab gestern tatsächlich auch gebacken, aber es ist ein sehr schnelles Quarkbrot ohne Hefe und so mit Gelinggarantie, das ist das richtige fürs Reserl hab ich schon oft gebacken.
Geduld ist ja nicht so wirklich meine Stärke und Hefeteig braucht leider Geduld...
Schönen Sonntag von Tatjana fühl dich ganz doll gedrückt

sigisart hat gesagt…

Liebe Rosalie,
du sprichst mir aus der tiefsten Seele :-) Nur wer die Muße schätzt und das Nichtstun genießen kann, kann auch wieder zu Geschäftigkeit und Tatendrang zurückkehren!!! Leider haben wir das in unserer konsum- und leistungsorientierten Gesellschaft fast verlernt und wer ein WE faulenzt muss sich u.U. schon schief anschauen lassen. Denn auch die WE wollen ja optimal ausgenutzt werden, um sich selber immer schön zu optimieren. Nee, nee...ihr habt schon recht und alle Katzen und Kater machen es uns vor, so wie euer Emil. Was habt ihr aber auch für einen wunder-wunder-schönen stolzen lieben selbstbewussen Kater, was für Augen!!!
Was hat mich dein Post gefreut, den ich, wie viele deiner Posts mehrmals lese.
Deine Brötchen sehen sowas von läggär aus und das Brot dito...zum Reinbeißen. Ich seh schon, ich darf, wenn ich mag, noch was üben :-))
Habt noch einen schönen Sonntag.
Alles Liebe
sigisart

Heike Kuechler hat gesagt…

Liebe Rosalie,
darf ich bitte deinen Herrn Kater haben? Ich würde mich nun gern genauso mit ihm und einem Buch vergnügen. Ein hübscher Kerl ist das!
Die Brötchen sehen gigantisch aus. 48 Stunden Garzeit. Das ist ganz schön lang, aber die Wartezeit lohnt sich ganz offensichtlich. Ausgedruckt ist das Rezept nun schonmal. An der Landhausbrötchenform könnte ich scheitern. Wie kriegst du das hin?
Nun schau ich mir mal die Brotrezepte an.
Herzlichen Dank für die Anregung und hab einen schönen Sonntag! LG, deine Heike

kleine blaue Welt hat gesagt…

Liebe Rosalie,
da habt ihr ja einen richtigen Schmusekater!
Selbst gebackene Brötchen und Brot erspart euch den Weg vor die Tür bei dem miesen Wetter momentan.
Heute wird hier auch nur noch gechillt:)
Ganz liebe Grüße von
Kristin

Inselprinzessin hat gesagt…

Oh wie schön, sich verwöhnen lassen oder selbst verwöhnen ist herrlich. Und dann auch noch mit so köstlichen Backwaren.
Es duftet bis hierher zu mir .....

GLG von Anja