..

..

Samstag, 19. November 2016

Gebackenes

Ein Loblied auf den November hab ich ja schon mehrfach gesungen und so ist es längst kein Geheimnis mehr, dass ich die nasskaltgrautrüben Tage sehr zu schätzen weiß. Heut ist wieder so ein Tag, da möchte man vor lauter Dunkelheit schon am Mittag alle Lampen anzünden und am liebsten keinen Schritt vor die Tür ins feuchte Grau tun .... müssen wir ja auch nicht, denn es ist Wochenende. 




Ich habe das Wetter schon kommen sehen, außerdem einen netten Besuch eingeladen und darum vorgesorgt, dass es uns an so einem gemütlichen Novembernachmittag auch kulinarisch an nichts fehlen möge. Herrliche Zimtschnecken sinds geworden. Nach einem Rezept aus dem Plötzblog mit etwas gekochter Kartoffel und einem Häufchen Quark im Hefeteig. Sowas von smaklig!! Der absolute Zimtschneckenfavorit und mit einer noch lauwarmen Vanillesauce einfach unübertroffen und sehr vorzeigbar.




Brot musste auch wieder her, ebenfalls nach einem neuen Rezept. Diesmal aus dem Buch "Warenkunde" von Lutz Geißler. Mit kleinen Änderungen 60-20-20 Roggen-, Dinkel-, Emmervollkorn komplett ohne Hefe mit einem Dreistufensauerteig ist es ebenso ein geschmacklicher I-Punkt geworden.





Dieses Brot lässt sich auch im Alltag unter der Woche neben Arbeit, Kinderkram und allem was immer so getan werden will gut und gerne mit keinem so großen Aufwand backen. Damit hat es das Zeug zum neuen Dauerbrenner zu werden.




Unterdessen hab ich auch die Fensterbänke winterlich gestaltet und die ersten kleinen Rotmützen im Haus verteilt. Wohlige Stimmung herrscht in allen Räumen und der Duft von frisch Gebackenem macht die novembrige Gemütlichkeit vollkommen.






Habt es gut!




Rosalie












Kommentare:

Waldkind hat gesagt…

mir läuft grad sehr das wasser im mund zusammen ...
wünsche dir weiterhin einen gemütlichen und genussvollen november,
liebe wochenendgrüße, elvi

Gartendrossel hat gesagt…

Liebe Rosalie,
bei Dir ist es wunderschön gemütlich, es duftet und mir ist, als schwebt gerade ein feiner Zimtschneckenduft zu mir herüber ;-)))
Jetzt lerne ich den November lieben, ich kann im Garten nichts mehr machen und bei Regen und Sturm bleibe ich gerne zu Hause bei Kerzenschein und Wolle auf den Nadeln ;-)))

Dir ein schöne Wochenende mit Wohlgefühl
Liebe Grüße von Traudi

LiSa hat gesagt…

Liebe Rosalie!

Ich bin eindeutig ein Kind des Sommers und mag weder den November noch den Winter.
Deine Bäckereien sehen aber zum Anbeißen aus.
GlG
Sabine

Emma hat gesagt…

Liebe Rosalie,
es muss herrlich geduftet haben in deiner Backstube. Die Zimtschnecken sehen oberlecker aus. Da würde ich mir gern eine mopsen ;-) Auch dein Brot schmeckt bestimmt sehr gut. Ich wünsche dir ein gemütliches Wochenende.
Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

Claudia hat gesagt…

Liebe Rosalie,
herrliches so lecker duftendes hast Du gebacken! Zimtschnecken mag ich auch so gern, ihc habe lange keine mehr gemacht ...
Danke auch für Deinen Besuch und Deine lieben Worte, ich habe mich sehr, sehr darüber gefreut :O)
Schön, daß Du wieder da bist!
Ich wünsche Dir noch einen gemütlichen Sonntagabend!
♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

kleine blaue Welt hat gesagt…

Liebe Rosalie,
so eine Zimtschnecke könnte ich jetzt auch vernaschen:)
Das Brot schmeckt aber bestimmt auch himmlisch!
Ich wünsche dir eine schöne Weihnachtszeit!
GGLG Kristin

Rumpelkammer hat gesagt…

hmmmm..
das sieht aber lecker aus..
da würde ich auch mnal zugreifen ;)

gibt doch nichts Schöneres als eine gemütliche Kaffeerunde
mit lieben Gästen..
ein schönes Wochenende
wünscht Rosi

Puschkalina hat gesagt…

Hallo liebe Rosalie, wie lecker sehen die Hefeschnecken denn aus!! Ich werde gleich mal nach dem Rezept forschen:-) Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit, glg Puschi♥